AnrufenFormular

Weniger Werbung, mehr Konkurrenz: Bei Google Adwords gibt es keine rechte Anzeigenspalte mehr

/, Allgemein/Weniger Werbung, mehr Konkurrenz: Bei Google Adwords gibt es keine rechte Anzeigenspalte mehr

Bislang existierten bei Google zwei Positionen für die Darstellung gewerblicher Anzeigen in der Suchmaschine: zum einen über den organischen Ergebnissen direkt unter der Suchleiste und zum zweiten als Spalte rechts neben den Suchergebnissen. Letztere fallen nach einem kürzlich ausgerollten Update von Google vollständig weg. Diese wichtige Neuerung wurde bereits seit längerer Zeit getestet und ist nun nach Angaben von Google Mitarbeitern global im Gebrauch.

Hintergrund der Änderung ist laut weiterer Angaben vor allem das Erscheinungsbild mobiler Suchergebnisseiten. Die Webansicht soll der mobilen Ansicht angepasst werden, um so ein einheitlicheres Erscheinungsbild zu erreichen. Ein weiteres Mal stellt die Suchmaschine damit den mobilen Markt in den Vordergrund. Ein weiterer Grund für die Änderung ist die Relevanz der Suchergebnisse: die Suchenden sollen mehr Ergebnisse erhalten, die auch tatsächlich ihren Interessen und Suchanfragen entsprechen.

Im Detail bedeutet das nun, dass statt wie bisher 3 Anzeigen über dem organischen Bereich dort nun 4 Anzeigen aufgeführt werden. Weitere 3 Anzeigen lassen sich unter den organischen Ergebnissen finden, während die rechte Anzeigenspalte komplett entfällt. Die Gesamtanzahl möglicher Anzeigen auf einer Google Ergebnisseite wird damit von 11 auf 7 Positionen verringert. Auf der rechten Seite neben den Ergebnissen werden weiterhin Google Shopping Ergebnisse aufgelistet.

Die Auswirkungen dieser Änderungen dürften erheblich sein: Da sich die Gesamtanzahl der Anzeigenplätze verringert und die organischen Suchergebnisse gleichzeitig um eine Position nach unten rutschen, darf sowohl im organischen Bereich als auch im Anzeigenbereich mit einem erheblich stärkeren Konkurrenzkampf gerechnet werden. Starke Platzierungen sowohl bei den Anzeigen als auch bei den organischen Ergebnissen werden durch die insgesamt verringerte Sichtbarkeit umso wichtiger.

Erste Spekulationen sagen voraus, dass dies durch die höheren Preise und die stärkere Konkurrenz gar zu einer Markteintrittsbarriere für kleine Unternehmen führen könnte. Bislang waren organische Ergebnisse und Adwords insbesondere für kleinere Unternehmen und Start-Ups ein gutes Mittel, an ihrem Markt Fuß zu fassen. Die höheren Anforderungen an Budget und Know-how, welche aus der Umstellung resultieren, dürften hier jedoch deutliche Blockaden setzen. Das Einhalten der Google Richtlinien und gut strukturierte SEO – und SEA – Kampagnen wird damit gerade für diese Unternehmen unerlässlich.

2017-11-16T14:10:31+00:00