AnrufenFormular

Search Console Update

/, SEO/Search Console Update
  • Update Google Search Console

Neue Funktionen für die Google Search Console

Nach der Einführung einer neu gestalteten Search Console Anfang dieses Jahres erhält das Google-Tool zur Überwachung und Optimierung der Website-Performance jetzt eine neue Funktion. Mit dem neuen URL Inspection Tool der Search Console können Benutzer Details zu Crawl-, Index- und Bereitstellungsinformationen für eine URL direkt aus dem Google-Index abrufen.

Search Console Update mit neuem URL Inspection Tool

Bereits im Januar hatte Google angekündigt, eine Version der Search Console allgemein einzuführen, nachdem diese bereits einige Monate lang für ausgewählte Nutzer aktiv gewesen war. In dem Bestreben, die Suche transparenter zu machen und mehr Details über die Leistung einer Webseite zu liefern, kündigte der Google Webmaster Central Blog am 25. Juni 2018 den Rollout eines neuen Tools namens „URL Inspection Tool“ als Ergänzung der neuen Search Console an. Laut Google bietet das Tool zur URL-Überprüfung ausführliche Informationen zum Crawling- und Indexierungsstatus einer URL sowie detaillierte Bereitstellungsinformationen. Die Informationen zu den Seiten stammen direkt aus dem Google-Index. Allerdings kann es laut Google ein paar Wochen dauern, bis das neue Tool im Dashboard der Search Console erscheint und genutzt werden kann.

Anwendung des URL Inspection Tool der Google Search Console

Nach der Eingabe einer URL in der Search Console zeigt das URL-Inspektions-Tool das Datum und den Status des letzten Crawls, alle Crawl- oder Indexierungsfehler für diese Seite an. Wenn die Seite erfolgreich indiziert wurde, liefert das Tool gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge. Wenn die URL nicht erfolgreich indiziert wurde, liefert Google Informationen zu Gründen und Möglichkeiten, die Probleme oder Fehler zu beheben. Das Tool zeigt Benutzern ebenfalls an, ob mehrere Seiten vom selben Problem betroffen sind. Es liefert zudem Informationen über Meta-Tags, noindex robots und die kanonische URL von Google für die Seite. Google hofft, dass das URL Inspection Tool den Nutzern der Search Console helfen wird, Probleme mit neuen oder bereits vorhandenen Seiten im Google-Index finden und beheben zu können.

Weitere neue Funktionen der Search Console

Neben dem URL Inspection Tool hat Google einige weitere Funktionen hinzugefügt, um die Search Console zu verbessern. Dazu gehören die Bereitstellung der Traffic-Daten der letzten 16 Monate anstelle der bisher üblichen letzten 90 Tage. Ein neuer Recipe Report hilft bei der Lokalisierung und Behebung von Problemen bei strukturierten Daten. Nicht zuletzt bietet der neue Performance Report jetzt mehr Klarheit über die Sichtbarkeit einer URL in den Suchergebnissen und beinhaltet zudem Ergebnisse Web Light und Google Play Instant.

Die neuen Funktionen des URL Inspection Tools und der Search Console sind zwar nicht für alle Benutzer von Bedeutung, aber das Tool selbst ist hilfreich bei der Fehlerbehebung und bietet einen besseren Einblick in das Crawling von Google. Es vereint eine Handvoll Werkzeuge in einer Plattform, sodass jetzt Scans der strukturierten Daten und AMP-Seiten ausgeführt werden können, um Fehler zu erkennen, ohne mehrere verschiedene Tools verwenden zu müssen.

2018-07-19T14:40:05+00:00