AnrufenFormular

Google testet neues Sitelink Format in den SERPs

/, SEO/Google testet neues Sitelink Format in den SERPs
  • neues google sitelink format

Google arbeitet bekanntlich beständig an der Verbesserung der Suchergebnisse. Mit sog. Featured Snippets zeigt Google beispielsweise seit 2017 zu Suchergebnissen zusätzlich Kurzinformationen an, die aus der jeweiligen Page extrahiert wurden. Auch werden seit einiger Zeit Untersektionen einer Site unter dem Haupttreffer aufgeschlüsselt und verlinkt, die man dadurch direkt aufrufen kann, ohne erst über die übergeordnete Page zu gehen.

Neues Feature für erweiterte Informationen zu Suchergebnissen

Google testet derzeit ein neues Sitelink Feature, das noch mehr Inhalte einer Page anzeigt, ohne dass die Seite angeklickt werden muss. Bei manchen Suchergebnissen sind die Sitelinks neuerdings deutlich ausführlicher, unter dem allgemeinen Snippet eines Suchergebnisses sind erweiterte Angaben zu Schlagwörtern und Themen der Website ausklappbar. Klickt man auf ein Thema, erscheint dazu eine Kurzinformation mit wiederum weiterführenden Links.

Das neue Sitelink Feature ist derzeit einsehbar mit Chrome und Firefox im Incognito-Modus für z.B. die Suche nach „google translation api“.

Fortführung von Googles SERP-Strategie

Es geht Google offenbar um eine intelligente, nutzerfreundliche Aufschlüsselung der Seiteninhalte, die über die Anzeige der Untersektionen einer Site hinausgeht. Auch wenn diese Neuerung noch nicht offiziell angekündigt wurde, liegt sie auf der bisher von Google verfolgten Linie, den Suchenden so unmittelbar wie möglich die relevantesten und gehaltvollsten Informationen zu bieten.

Konsequenzen des neuen Sitelink Features

Es bleibt abzuwarten, ob die in Suchergebnissen mit derartigen Erweiterungen aufgeführten Seiten durch die vorab von Google dargestellten Informationen an Zugriffen und damit an Traffic eher verlieren oder gewinnen. Als Konsequenz, dass Google mehr Inhalte direkt in den Suchergebnissen anzeigt, ist je nach Fall eine zunehmende oder abnehmende Click-through-Rate möglich. Wie schon bei Featured Snippets können die angezeigten Kurzinformationen einen Besuch der Page für den Nutzer nicht mehr nötig machen oder aber erst recht motivieren. Nach der Einführung von Featured Snippets zeigte sich ein uneinheitliches Bild für die Click-Through-Rate – manche Seiten konnten davon profitieren, andere verloren dadurch.

Einflussnahme durch den Seitenbetreiber

Zunächst bleibt die offizielle Ankündigung des Rollouts des neuen Sitelink-Features von Google abzuwarten. Für Featured Snippets entscheidet Google selbstständig, zu welchen Suchanfragen ein solches Snippet angezeigt wird, die Einflussnahme darauf ist sehr beschränkt. In den Search Evaluator Guidelines gibt Google lediglich einen Hinweis auf Suchanfragen, die sich für ein Featured Snippet qualifizieren. Als Untergruppe der „Know“-Suchintention definiert Google für die Suchintention „Know Simple“ Antworten, die in ein bis zwei Sätzen oder einer kurzen Liste auf dem Display eines Mobiltelefons Platz haben. Mit der absehbaren Einführung des neuen, verwandten Features sind ähnliche Hinweise von Google zu erwarten.

2018-10-29T09:08:16+00:00