Google June 2019 Core Update: Alle Informationen auf einen Blick!

Alles neu macht der… Juni. Zumindest bei Google. Die Betreiber der meistbesuchten Website der Welt brachten am Monatsanfang eine weitreichende Aktualisierung des Core-Algorithmus heraus, welche nun beginnt, sich bemerkbar zu machen.

Im Gegensatz zum wenige Monate früher durchgeführten March 2019 Core Update erreichte die Botschaft die Netzwelt nicht erst im Nachhinein – sondern bereits einen Tag zuvor über Twitter. Natürlich stehen nun mehrere Fragen im Raum: Welche Änderungen umfasst das „June 2019 Core Update“?

Was könnte sich für SEO-Strategen und Webseitenbetreiber ändern? Ganz genau ist noch nicht bekannt, in welcher Hinsicht sich das Update auf Rankings bei Google auswirken wird, doch wollen wir uns an dieser Stelle dennoch etwas genauer mit der sommerlichen Umstellung befassen.

Erstmals angekündigt: Das Core-Update im Juni 2019

Obwohl sogenannte Core-Updates nicht auf die Verbesserung eines expliziten Teilbereichs wie zum Beispiel Pagespeed hinzielen, können sie umfassende Veränderungen mit sich ziehen. Grund dafür ist, dass hier nicht an einem Aspekt des zugrundeliegenden Algorithmus geschraubt wird; stattdessen wird dieser „im Kern“ überarbeitet.

Mehrmals im Jahr werden Updates dieser Art ausgerollt, das letzte wie bereits erwähnt im März 2019. Doch was ist dieses Mal anders?

Nun, zum einen die Tatsache, dass es sich um das erste angekündigte Core-Update handelt. Bisher teilte Google die Nachricht von einem neuen Update erst dann mit der Öffentlichkeit, wenn es bereits durchgeführt war. Dieses Mal allerdings meldete sich das Unternehmen per Twitter.

Am 02. Juni teilte der Account „Google Search Liason“ mit, dass am folgenden Tag ein weitreichendes Update mit dem unspezifischen Namen „June 2019 Core Update“ ausstehe. Ebenso wurde auf einen älteren Tweet verwiesen, der die Notwendigkeit kleinerer und größerer Aktualisierungen erklärt.

Dass Google zum ersten Mal Bescheid gegeben hat, mag suggerieren, dass es dafür bedeutsame Gründe geben könnte – dem ist laut Danny Sullivan, der offiziellen Stimme der Google-Suche, nicht so.

Die Motivation für die Ankündigung sei somit schlicht und ergreifend der Vorsatz, künftig proaktiver mit Informationen dieser Art umgehen zu wollen und keine Verwirrung zu stiften. So sollen sich die Leute laut Sullivan nicht mehr „den Kopf kratzen und ‚hmm?‘ fragen, wenn sie erst nachher mit der Umstellung konfrontiert werden“.

Das brachte das Google March 2019 Core Update

Core-Updates sind keine Seltenheit. Tatsächlich behauptet der Suchmaschinen-Gigant selbst, dass sie mehrmals im Jahr durchgeführt werden. Das letzte Update, welches im März diesen Jahres ausgerollt wurde, hatte die Suchergebnisse ordentlich aufgewühlt.

Mit einem Fokus auf die besonders sensiblen E-A-T-Suchanfragen (Expertise, Authorativeness, Trustworthiness) veränderte sich vor allem viel in der Gesundheitsbranche. Während das Update beispielweise für netdoktor.de große Vorteile mit sich brachte, zählte apotheken-umschau.de zu den großen Verlierern.

Du willst wissen, ob sich das Core-Update auf Deine Seite ausgewirkt hat? Unsere Experten können dir weiterhelfen! 

Die wichtigen Fragen: Was ändert sich jetzt?

Klar, die interessanteste Fragestellung hierbei ist natürlich, was sich mit dem Rollout des neuen Core-Updates ändert – für die SEO-Welt, für private Nutzer und für alle anderen. Die Antwort hierauf ist so simpel wie enttäuschend: Leider kann man das noch nicht so genau sagen.
Da es sich um ein großes, unspezifisches Update des Algorithmus handelt, wird es auch eine Weile brauchen, bis es bei den verschiedenen Google Data Centern eingespielt ist. Laut Google könnte dieser Vorgang einige Tage in Anspruch nehmen. Doch keine Sorge: Sobald genauere Informationen über das Google June 2019 Update ans Licht kommen, werden wir schnellstens berichten.