AnrufenFormular

Die SEO Agentur und ihre Kunden

//Die SEO Agentur und ihre Kunden

SEO Kunden

Machen Sie nicht den Fehler und glauben, das der Kunde genauso viel Ahnung von SEO und Online Marketing wie Sie hat. Durch die Aufklärung von Kunden, tun Sie der SEO Industrie einen großen Gefallen, damit inkompetente Agenturen erst gar keine Chance oder einen Auftrag von einem Unternehmen bekommen.
Stellen Sie Fragen zu Interessen die Ihren Kunden am Herzen liegen. Dies ist ein klares Indiz dafür, dass Sie Profi sind und nichts zu verbergen haben. Lassen Sie Ihren Kunden objektiv den Wert Ihrer Arbeit beurteilen. Ermöglichen Sie es Ihren Kunden mit Ihnen über das Thema SEO zu diskutieren.

Stellen Sie fest, welches Wissen die Kunden über SEO haben

Bevor Sie ihre Kunden über Suchmaschinenoptimierung beraten, ermitteln Sie welches Wissen bereits besteht. Befragen Sie ihre Kunden zu den aktuellen Praktiken. Durch die Befragung werden Sie 2 Dinge erreichen:

1. Sie bekommen eine Vorstellung wie kenntnisreich Ihr Kunde ist und zweitens ob vielleicht schon weniger gute oder sogar schädliche Optimierungen auf der Seite des Kunden bestehen. Dadurch erfahren Sie selbst, ob es vielleicht doch schwierig wird einen guten Service zu bieten.

2. Wurde der Kunde schon einmal betreut? Vielleicht haben alte Praktiken ihren Kunden in Schwierigkeiten gebracht. So bereiten Sie sich auf eine optimale Leistungserbringung für Ihren Kunden vor.

Seien Sie offen und ehrlich über die Prozesse

Sie müssen ehrlich zu Ihrem Kunden sein. Versprechen Sie nichts, es könnte schief gehen. Denken Sie daran, Kundenzufriedenheit ist das A und O. Negatives Feedback wird 3 mal öfter als positives Feedback geteilt, also klären Sie ihre Kunden angemessen auf und schüren nicht zu hohe Erwartungen. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Kunde versteht das es keine einfachen Lösungen gibt und das es viel Zeit und  Geduld braucht bis die ersten Ergebnisse zu erkennen sind.

Genauso wichtig ist es, das Sie offen über Ihre Techniken die Sie verwenden aufklären. Der Kunde muss verstehen was Sie tun, und warum Sie es tun. Sagen Sie nicht einfach, dass Sie Links erstellen, sondern erläutern Sie genau welche Art von Links Sie benutzen, woher Sie die Links haben, wie viele Links vernünftig sind und wie viel Zeit es braucht bis diese Links wirken.
Machen Sie dasselbe auch mit allen anderen Techniken die Sie verwenden. Außerdem sollten Sie den Verlauf und die Zeitlinie von verschiedenen Aktivitäten mit Ihrem Kunden besprechen.

Veröffentlichen Sie Artikel über SEO!

Wenn Sie dieses regelmäßig machen, ist es sehr nützlich für Sie und Ihre Kunden, da Artikel Ihre Kompetenzen aufzeigen und Werbung für Ihre Agentur sind. Darüber hinaus entwickeln Kunden grundlegende Kenntnisse über das Thema SEO und haben mehr Verständnis und mehr Geduld für Ihre Arbeit. Das Veröffentlichen von Artikeln hat 3 Vorteile:

  1. Jeder weiß, dass Ihr Wissen auf dem neuesten Stand halten und Ihre Arbeit mit den aktuellsten Praktiken abläuft.
  2. Die Artikel liefern guten Content um Ihre Seite im Ranking zu verbessern.
  3. Darüber hinaus werden Sie einen guten Ruf aufbauen und eine feste Größe in der Branche werden.

Erstellen Sie ein Glossar über alle relevanten SEO Begriffe

Eines der größten Hindernisse für Ihre Kunden um Ihre Arbeit zu verstehen, sind die Fachbegriffe. Sie würden sich wundern wie viele Unternehmen nicht wissen, welcher Unterschied zwischen einem nofollow und einem dofollow Link liegt. Die meisten wissen auch nicht wie sich ein externer Link zu einem Link in der gleichen Domäne unterscheidet. Die Konzepte in der Suchmaschinenoptimierung sind nicht schwer zu verstehen, und darum sollten diese einmal gut erklärt sein.
Durch die Erstellung und Pflege eines Glossars , besitzen Sie eine eigene Ressource, welche Ihre Kunden nutzen können um sich einen Bezug zu Ihrer Arbeit aufzubauen. Vielleicht wird Ihr Glossar auch in Blog-Einträgen oder Nachrichtenartikel genannt um über SEO Fachwörter aufzuklären und so haben Sie eine Win-Win Situation.

Erstellen Sie eine Häufig gestellte Fragen Seite (FAQ)

Ähnlich wie ein Glossar , nur als FAQ Seite sollten Sie die häufigsten Fragen darauf bereitstellen und beantworten, damit sich Kunden schnell selbst helfen können. Eine FAQ-Seite unterscheidet sich von einem Glossar in dem Sinne, dass es mehr als nur eine Definition oder Erklärung eines Fachbegriffes ist. FAQ-Seiten tun genau das, was der Name schon sagt:
Sie geben Antworten auf die häufigsten gestellten Fragen. So kann man die Kunden direkt auf diese Seite verweisen, damit Sie sich Antworten in Textform holen können. FAQ-Seiten sind auch eine gute Möglichkeit Kunden im Bereich SEO und Online Marketing aufzuklären. Sie können zudem neue Artikel von Ihnen zur FAQ-Seite verlinken falls Fragen über SEO bei Usern oder Kunden bestehen.

Hashtag Kundenzufriedenheit

5 Tipps für SEO Agenturen

1. Beurteilen Sie das Wissen Ihrer Kunden zum Thema SEO und Online Marketing
2. Seien Sie sehr offen und ehrlich über Ihren Service-Prozess und was Sie für den Kunden tun.
3. Benutzen Sie Ihre Kenntnisse und veröffentlichen Sie Artikel über SEO und Online Marketing.
4. Machen Sie es Ihren Kunden leichter, und bauen ein Glossar.
5. Sparen Sie sich und Ihren Kunden Zeit, indem Sie eine FAQ Seite erstellen.

2016-12-01T13:43:16+00:00