Gewinnspiel-Marketing: Das solltest Du wissen!

Werde zum Glückspilz-Züchter!

Das Schlagwort „Social Media“ ist mittlerweile wahrscheinlich auch im kleinsten, verstaubtesten Meetingraum diskutiert worden. Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. begleiten den Durchschnittsmenschen vom Frühstück bis zum Abendessen (oder darüber hinaus).

Und wird dabei durchgehend von Beiträgen raffinierter Marketer befeuert, deren Content teilweise sogar einen richtigen Mehrwert bietet.
Wie ist es also möglich, trotzdem irgendwie auf sich aufmerksam zu machen? Online-Gewinnspiele könnten die Antwort sein.

Worauf Du als Werbetreibender achten solltest, damit sie den gewünschten Erfolg bringen, erklären wir Dir hier!

Die Vorteile von einem Gewinnspiel

Nichts hat einen so sicheren Platz in den Herzen der Menschheit wie kostenlose Goodies. In manchen Fällen sind wir sogar empört, wenn sie ausbleiben – etwa, wenn sich nach einem Besuch in der Apotheke nicht einmal Taschentücher in der Einkaufstüte befinden.

Umso stärkere Gefühle werden von Gewinnspielen ausgelöst. Selbst Menschen, die noch nie etwas gewonnen haben, neigen dazu, es bei jeder aufkommenden Chance doch noch einmal zu versuchen. Insbesondere dann, wenn die Konkurrenz relativ klein ist und die Wahrscheinlichkeit für einen Gewinn somit recht hoch.

Genau dies ist bei den meisten Online-Gewinnspielen der Fall. Mit einem Call-to-Action kombiniert, eignen sie sich hervorragend, um Deinem sorgsam erstellten Business-Account mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Ein weiterer Vorteil ist, dass Gewinnspiele für eine positive Konnotation Deines Unternehmens sorgen: Wer großzügig Sachen verlost, wirkt menschennah und um seine Abonnenten bemüht.

Gleichzeitig ist auch der Kostenfaktor ein gutes Argument für das Marketing mit Lostopf – während die Schaltung von Anzeigen bei Google AdWords oder hervorgehobene Facebook-Beiträge ziemlich ins Geld gehen können, sind Gewinnspiele meist vergleichsweise budgetfreundlich und bringen eine schnelle Wirkung.

Einige Unternehmen sparen sich in dieser Hinsicht sogar die Ausgaben für einen Preis, indem sie den Gewinnern immaterielle Belohnungen versprechen, beispielsweise ein Shoutout des Profils in einer Instagram-Story.  Allerdings sollte angemerkt werden, dass der Anreiz natürlich umso größer ist, je toller der Gewinn ist.

Entscheidest Du Dich, einen höherwertigen Gegenstand zu verlosen, kannst Du auch mit einer nahezu viralen Beteiligung rechnen. Ist die Voraussetzung für die Teilnahme etwa das Markieren von Freunden oder das Teilen des Beitrags, wächst die Reichweite fast von allein.

Ein weiterer nützlicher Aspekt von Gewinnspielen ist, dass sie dir wertvolle Kontaktdaten von Nutzern beschaffen können. Ist für eine Teilnahme eine Anmeldung mit E-Mail-Adresse nötig, kannst du diese Gelegenheit nutzen, um beispielsweise einen Newsletter anzubieten. Die E-Mail-Adressen automatisch für Werbung nutzen ist allerdings verboten: Ohne Einwilligung des Nutzers können Werbemaßnahmen dieser Art rechtliche Konsequenzen haben!

 

So führst Du ein Gewinnspiel durch!

Als guter Marketer bist Du es selbstverständlich gewöhnt, in jedes Projekt Herzblut hineinzustecken. Ist demnächst ein Gewinnspiel geplant, solltest Du auch dieses akribisch planen. Zunächst sollte etwa feststehen, was mithilfe des kleinen Giveaways erreicht werden soll.

Mögliche Ziele etwa sind ein Plus an Abonnenten, neue Newsletter-Anmeldungen oder auch eine höhere Interaktionsrate. Je nachdem, für welchen Schwerpunkt Du Dich entscheidest, kannst Du auch Dein Gewinnspiel auslegen.

Auch bei der Art des Gewinnspiels ergibt sich ein großer Spielraum – möchtest Du es den Teilnehmern relativ einfach machen, indem sie nur auf „Gefällt Mir“ klicken oder sollen sie sich tatsächlich etwas Mühe geben? Ideen für Gewinnspiele mit echtem Rätsel-Charakter wären zum Beispiel Quizfragen zu Deinem Unternehmen oder verwandten Themen, Foto-Wettbewerbe oder auch eine möglichst kreative Antwort auf eine Frage.

Auch kannst Du entscheiden, ob du den Gewinner willkürlich auslosen oder anhand einer Bestleistung persönlich aussuchen willst. Ideal ist es, wenn Dein Gewinnspiel einen bestimmten Anlass hat, etwa ein Firmenjubiläum oder ein Feiertag. Immer eine gute Idee sind Wettbewerbe, die um die Weihnachtszeit stattfinden.

Da das Fest der Nächstenliebe auch eng mit Geschenken verwoben ist, entscheiden sich viele Unternehmen für digitale Adventskalender oder Gewinnspiele. Jahr für Jahr.

Dies bringt mit sich, dass Nutzer sich bereits an dieses Ritual gewöhnt haben und sich zur Weihnachtszeit auf die Suche nach attraktiven Gewinnspielen begeben. Kombiniert mit einer gewinnbringenden Suchmaschinenoptimierung kannst Du diese Suchanfragen für Dich ausnutzen.

Besonders wichtig bei der Durchführung sind allerdings transparente Teilnahmebedingungen. Diese sollten für jeden Nutzer gut verständlich sein. Eine klare Formulierung ist hier Pflicht – schließlich willst Du neue Anhänger dazugewinnen und nicht für Frust sorgen. Ebenso wichtig ist, dass Du auch die Art der Gewinnerermittlung deutlich machst.

Wird ein Gewinner ausgelost oder ausgesucht? Wie wird der Gewinner benachrichtigt und welche Daten werden letztendlich von ihm verlangt? Insbesondere Letzteres ist ein empfindliches Thema, dass Du trotz allen Spaßes, den ein Gewinnspiel verspricht, beherzigen solltest. Muss eine E-Mail-Adresse oder weitere Kontaktdaten angegeben werden, ist es zwingend notwendig, sich das Einverständnis der Nutzer erklären zu lassen. Schlussendlich muss natürlich auch ein Einsendeschluss kommuniziert werden.

Und wenn das Gewinnspiel vorbei ist? Dann liegt es an Dir, die Gewinne auch zügig an den Mann zu bringen! Um ungeduldige Nachrichten zu vermeiden, sollte die Auslosung möglichst rasch erfolgen. Viele Unternehmen klären direkt nach dem Einsendeschluss auf, manchmal sogar per Live-Übertragung. Auf diese Weise wird Spannung erzeugt, die Deine Abonnenten an Dich bindet!
Obwohl die Gestaltung und Durchführung von Gewinnspielen viel Spaß machen kann, solltest Du das Format auch nicht allzu stark ausreizen.

Klar, stetig wachsende Followerzahlen und ein großer Pool an E-Mail-Adressen können verlockend sein – doch möchtest Du bestimmt, dass man Dir auch aus den richtigen Gründen folgt, oder? Gewinnspiele sollten nicht die gesamte Content-Strategie ersetzen, sondern diese ergänzen. Richtig umgesetzt allerdings stellen sie eine tolle, interaktive Maßnahme dar, die im Grunde für jedes Unternehmen geeignet ist.